Vorsorgestiftung VLSS
c/o Valitas AG
Postfach
8027 Zürich
Direktwahl 044 451 91 26
Zentrale 044 451 67 44
E-Mail: barbara.ruckstuhl(at)valitas.ch

Wieso Kadervorsorge VLSS?

Vorsorgekasse der Kaderärzte von Spitälern
Die Gründung erfolgte durch die Kaderärzte von Spitälern, um auch ihnen - wie es in der Bundesfassung gemäss nachstehendem Artikel steht - eine angemessene berufliche Vorsorge zu ermöglichen:
Paragraph 113 Absatz 2a der Eidgenössischen Bundesverfassung:
Die berufliche Vorsorge ermöglicht zusammen mit der Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung die Fortsetzung der gewohnten Lebenshaltung in angemessener Weise.

Vorteile

  • Flexibilität bei den Versichertenplänen. Jedes Spital kann seine individuelle Lösung wählen.
  • Stiftungsrat setzt sich aus Leitenden Spitalärzten zusammen.
  • Die Stiftung wurde ausschliesslich als Kadervorsorge für Spitäler geschaffen.
  • Keine kostspielige Verkaufsorganisation. Der der Anschluss erfolgt direkt mit den Spitälern im Interesse ihrer Kaderärzte.
  • Keine gewinnorientierte Organisation. Die einbezahlten Beiträge und Erträge werden vollumfänglich den Versicherten gutgeschrieben. Davon ausgenommen sind die üblichen Verwaltungskosten und die gesetzlich notwendigen Reserven. Es herrscht volle Kostentransparenz.
  • Keine Unterdeckung per 31.12.2014.
  • Die aktuelle Lösung der Kadervorsorge der Vorsorgestiftung VLSS für Leitende Spitalärzte wurde von der Schweizerischen Steuerkonferenz (Vereinigung der schweiz. Steuerbehörden) vollumfänglich anerkannt.